Verbrauchersicherheit: Infoportal zur Cloud gestartet

16.11.2012

© panthermedia.net / Roberto Rizzo

Teilen

Kommentare

Schlagwörter

, ,

Vor wenigen Tagen gab Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner (CSU) bei einer Pressekonferenz bekannt, dass ein neues Infoportal zum Thema Cloud Computing ins Leben gerufen wurde. Das Aufklärungsportal iRIGHTS CLOUD soll Verbraucher über technische Zusammenhänge und rechtliche Aspekte des Cloud Computing informieren.

Immer mehr Bürger und Firmen entscheiden sich für die Nutzung von Clod-Diensten – dabei werden Daten wie Dokumente, Fotos, Musik oder Filme nicht nur auf der heimischen Festplatte, sondern auch in sogenannten Clouds gespeichert. Rechenkapazitäten, die für die Speicherung der Daten genutzt werden, werden so in die “Wolken” verlagert, die von professionellen Anbietern bereitgestellt werden. Dadurch können Kapazitäten bedarfsgerecht genutzt werden.

Doch diese Art der Datenspeicherung ist nicht immer unbedenklich, sie wirft wichtige Fragen in Bezug auf Datenschutz und Nutzerrechte auf. Die Verbraucherministerin Aigner verwies bei der Pressekonferenz auf die Ergebnisse einer Umfrage, die zeigt, dass die Bürger über mögliche Risiken, die bei einer solchen Datenspeicherung entstehen, nicht immer ausreichend informiert sind. Außerdem sind sich die Nutzer häufig nicht über die geltenden Vertragsverhältnisse bewusst und wissen nicht, in wieweit ihre Daten geschützt sind oder welche Maßnahmen sie selbst vornehmen sollten, um die eigenen Daten und somit sich zu schützen.

Hier soll das neue Portal iRIGHTS CLOUD Abhilfe schaffen. Das Portal soll Nutzer über die grundlegenden technische Zusammenhänge und Verfahren des Cloud Computing informieren. Außerdem soll es wichtige datenschutzrechtliche Informationen bereitstellen, die den Nutzern zu selbstbestimmten Entscheidungen und Handeln in der digitalen Welt befähigen. Der Leiter des Projekts bei iRights, Philipp Otto, sagte bei der Pressekonferenz, dass dazu hauptsächlich Hintergrundtexte über die wichtigen Bereiche Recht und Technik dienen sollen.

Noch keine Kommentare.

Hinterlasse eine Antwort