Datensicherheit mit der VPN Verbindung – auch online

12.02.2013

Teilen

Kommentare

Schlagwörter

, , ,

VPN ist die Abkürzung für „Virtual Private Network“. Mit einer VPN Verbindung ist es möglich, über öffentlich zugängliche Netze private und vertrauliche Daten zu übertragen. Dabei wird im öffentlichen Netz ein Tunnel aufgebaut, der die Datenströme abschirmt. Überall, wo es von Nöten ist, Daten vor fremden Zugriffen zu schützen, werden VPN Verbindungen immer beliebter.

Technisch betrachtet wird in einem bestehenden, realen Netzwerk ein virtuelles Netz erzeugt. Dieses virtuelle Netzwerk bedient sich dabei den Hardwarekomponenten und Adressierungsmethoden der real vorhandenen Netzwerkstruktur. Auf den PCs, die Zugang zum privaten Netz haben sollen, wird eine Software installiert, die die Datenverbindungen des Rechners beeinflusst. Sie sorgt dafür, dass die Daten nur noch in das virtuelle Netz fließen und nicht mehr in das ungesicherte, öffentliche Netzwerk. Durch diesen Trick ist es möglich, in großen Netzwerken kleine, abgeschlossene Unternetzwerke zu bilden. So können zum Beispiel Arbeitsplätze in großen, weitläufigen Firmenkomplexen zu kleinen Arbeitsgruppen vernetzt werden. Dabei ist es völlig unerheblich, wo sich der jeweilige Arbeitsplatz im Gebäude befindet.

Hauptanwender von virtuellen Netzten sind Universitäten und große Unternehmen. Sie geben damit Mitarbeitern und Studenten meist die Möglichkeit, sich via Internet in das interne Netz einzuwählen. Obwohl die Daten über öffentliche Informationsnetze laufen, sind sie vor Zugriffen von außen geschützt. Da sich die Nutzer einer VPN Verbindung mit ihrem persönlichen Login und Passwort anmelden müssen, ist es sogar möglich, ihnen über das Internet Zugang zu den Daten auf ihrem Firmen-PC zu gestatten. Je nach Berechtigung, die dem Nutzer gegeben wird, kann er auch gleichzeitig Mitglied in mehreren virtuellen Netzwerken sein und in ihnen mitarbeiten.

Möchte man noch einen Schritt weitergehen, kann man sogar ganze Netzwerke über VPN-Tunnel miteinander verbinden. Mit dieser Methode ist es dann möglich, dass Menschen rund um den Globus zusammenarbeiten können; und sogar ohne die Daten ungesichert über das Internet versenden zu müssen. Bildquelle: Evi Hartmann  / pixelio.de

Keine Kommentare möglich.